kultursalon #18 | Gut in Verbindung – Leadership in der Eltern-Kind Beziehung

Wie man mit Kindern, insbesondere Babys, die beinahe zuviel Zuwendung brauchen, gut in Verbindung bleibt

Susanne Schmid ist eine außergewöhnliche Frau. Die studierte internationale Betriebswirtin hat es bei „nur Zahlen“ nicht ausgehalten und mitten im Berufsleben stehend, mehrere Ausbildungen im sozialen Bereich absolviert. In dieser Zeit hat sie auch fünf Kinder zur Welt gebracht und natürlich seither mit ihrem Mann großgezogen. Der Älteste ist inzwischen bald 12, der jüngste 3. Tolle Kinder, immer herausfordernde Schwangerschaften, die den Eltern Kopfzerbrechen und Sorgen bereitet haben. Sie hat also persönliche Erfahrung mit Herausforderungen, die so an den Nerven zehren, dass man aus der Haut fahren könnte und das natürlich auch die Kinder spüren und darauf reagieren.

Gut mit sich in Verbindung bleiben war also die Devise. Es ist es bei fünf Kindern auch geblieben! Entwicklungsschübe, heftige COVID Infektionen, traumatische Erlebnisse in der eigenen Vergangenheit verarbeiten, damit ist sie täglich beschäftigt. Seit ca. 6 Monaten unterstützt sie Eltern mit Schreibabies und nach schwierigen Geburten mit Schwerpunkt Kaiserschnitt, um ihnen die Verbindung mit ihrem Baby, die gerade in der ersten Zeit so lebensnotwendig ist, zu erleichtern – trotz eigener Überforderung oder sich „am Rand der eigenen Grenzen bewegend“.

Das neueste berufliche Baby wird sie mit Kolleg:innen ins Leben rufen: das „Hilfetelefon Schwierige Geburt“ geht am 10. Jänner 2023 an den Start. Auf Instagram könnt ihr @hilfetel_schwierige_geburt_at erfährt ihr ab dem Start alles Notwendige.

Musik: Songs aus „Styrian Songbook“ mit Reinhard Grube, Stefan Oser und Christian Bakanic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

one  +    =  8